Crayfish


Crayfish

AC/DC-Coverbands  gibt es viele. Für  Crayfish  ist die australische Volksmusik jedoch kein Job, sondern Passion. Hier spielen Fans für Fans. Und das ist es, was einen Crayfish-Auftritt zu etwas Besonderem macht. Die Band agiert nicht vor, sondern mit dem Publikum, und die unbändige Spielfreude reißt einfach nur mit. Nach fast 20 Jahren Live-Erfahrung sind Crayfish auf der Bühne ein Garant für eine energiegeladene Show und viel Schweiß beim Publikum. Und unter den unzähligen aktiven  AC/DC-Coverbands gibt es kaum eine, die die Frühwerke von 1974 bis zu den Songs des letzten Albums gleichermaßen authentisch auf die Bühne bringt. Schwerpunkt ist die Brian Johnson-Ära, aber auch die unsterblichen Bon Scott-Hits fehlen natürlich nicht. Alle Schaffensphasen sind im Repertoire vertreten, das mehr als 55 Songs umfasst, darunter die Klassiker, die besten neuen Stücke und selten gehörte Perlen, die teilweise  AC/DC selbst nie live gespielt haben. Bei den Fans des Originals bleiben keine Wünsche offen.

Die Band spielt gerne auch mal auf Zuruf, und 3 Stunden Show sind kein Problem – wenn das Publikum durchhält.